Vor einigen Wochen redeten unsere Kolleg*innen Bathilde und Hilaire mit Hugo Flotat-Talon von der Deutschen Welle im Rahmen der Radiosendung “Vu d’Allemagne”. Im Zentrum des Gesprächs stand unser Comic Widerstand: Wie ist das Projekt entstanden? Warum ist es wichtig, antikolonialen Widerstand sichtbar zu machen? Warum ausgerechnet diese drei Widerstandsgeschichten aus Kamerun? Wie arbeiten wir damit in unseren Workshops mit Jugendlichen?

Im Anschluss besuchte der Journalist Henry Fotso unsere Partner von Initiative de Changement de Perspektive (ICP) in Oyack, ein Bezirk in Douala. Das Team von ICP stellte die Anlu Bibliothek und seine Bildungsaktivitäten zur lokalen Demokratieförderung im Kiez vor.

Wir bedanken uns bei der Deutschen Welle für das Interesse und die coole Sendung!

Neue Termine! Für Lehrkräfte zum Umgang mit Kolonialismus und Rassismus im Unterricht.

Unser Comicbuch Widerstand: Drei Generationen antikolonialer Protest in Kamerun geht bereits in die dritte Ausgabe! Es ist ab jetzt bei uns auf Anfrage und bei unseren Partnerbuchläden erhältlich.

Unser Buch enthält Comicgeschichten zu den Widerstandskämpfen vom König Duala Manga Bell gegen die deutsche Kolonialmacht Anfang des 20 Jh., von der Anlu Rebelion der Kom Frauen gegen die Briten Ende der 1950er Jahre, und vom Aktivismus André Blaise Essamas auf den Straßen von Douala heute.

Wir blicken heute auf zwei Jahre zurück, in denen wir insgesamt schon 1.500 Comics bundesweit verteilt haben. Wir freuen uns sehr über das große und vielfältige Interesse, das unser Buch bei Lehrkräften, Schüler*innen, Studierenden, Wissenschaftler*innen, Bildungsaktiven, Aktivist*innen und noch viel mehr Menschen bisher geweckt hat.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Menschen bedanken, die uns in diesem Zusammenhang mit einer Spende unterstützt haben!

Habt ihr zufällig noch keine Geschenkidee für Weihnachten? Holt euch ein Exemplar in unseren Partnerbuchläden ab oder bestellt es bei uns und tragt mit uns dazu bei, dass sich immer mehr Menschen mit dem Thema beschäftigen!

 

 

 

Unser Comic Widerstand. Drei Generationen antikolonialer Protest in Kamerun  hat es in die Auswahl von “The White Ravens 2021” geschafft!

The White Ravens ist ein internationaler Jahreskatalog, der von der Internationalen Jugendbibliothek herausgegeben wird und innovative Bücher für Kinder und Jugendliche weltweit enthält. Der diesjährige Katalog enthält eine Auswahl von 200 bemerkenswerten Kinder- und Jugendbüchern aus 54 Ländern, die in 38 Sprachen veröffentlicht wurden. Der Katalog kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Im Vorwort sagt Dr. Christiane Raabe, die Direktorin der Internationalen Jugendbibliothek: “Der Katalog hat das Ziel, die Qualität im Kinderbuchbereich zu fördern und ist zu einem immer nützlicheren Instrument für alle geworden, die über die nationalen Grenzen hinausblicken wollen”.

Wir freuen uns sehr über die Aufnahme in den Katalog und über die netten Worte. Herzlichen Dank!

“To many Germans, the German colonial history is
largely unknown. Yet this blind spot gets more attention
these days in a debate that is long overdue, one
that includes political, social, and cultural aspects. (…) The slim
comic book »Widerstand« covers three phases of the
Cameroonians’ protest against the colonial powers
and introduces some of the central actors (…) The book offers a
different visual language for each generation (partly
in black-and-white, partly in colour) and complements
the visual stories with contextualisation and
interviews. Readers get extensive information that
won’t overwhelm them. Well done!”

Das Warten hat ein Ende! Die zweite Auflage unseres Comics Widerstand. Drei Generationen antikolonialer Protest in Kamerun ist angekommen.

Das Buch erzählt von drei antikolonialen Widerstandsbewegungen in Kamerun und gibt einen Einblick in die Geschichte und das Leben der Menschen im Land. So wie den Aktivisten Blaise André Essama, der sich dafür einsetzt das koloniale Denkmäler und Straßennamen aus dem Stadtbild kamerunischer Metropolen verschwinden.
Die Comics sind super zum Einsatz in der politischen Bildung, aber auch einfach so zur privaten Lektüre oder als Geschenk für eure Liebsten!
Neugierig geworden?

Ende Februar hat Kathrin aus unserem Team den Zeichner Franky Mindja in Yaounde, Kamerun besucht. Zusammen arbeiteten sie an neuen Bildern für die zweite Auflage des Comics Widerstand. Drei Generationen antikolonialer Proteste in Kamerun. Die letzten Details für den Teil der Anlu-Rebellion wurden auf Photoshop eingepflegt und schließlich die Sprechblasen eingefügt.

Franky Mindja hat wunderschöne neue Bilder gezeichnet und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit für die Comicgeschichte von Rudolph Duala Manga Bell in den nächsten Wochen…

Franky Mindja arbeitet jetzt an der zweiten Auflage des Comics Widerstand. Drei Generationen antikolonialer Proteste in Kamerun , die im Herbst 2020 erscheinen wird. Er zeichnet derzeit über 30 neue Bilder zum Widerstand der Anlu-Frauen gegen die britische Kolonialmacht in den 1950er Jahren in Kamerun. Wir freuen uns auf die schönen Zeichnungen! Auch inhaltlich wird die Geschichte ausführlicher.

Wir stellen hier nähere Einblicke in Mindjas zeichnerischer Arbeit vor.

 

 

 

Wir haben sehr viel produktives und inspirierendes Feedback für unser Buch bekommen. Vielen Dank dafür! Dank Folgefinanzierung arbeiten wir derzeit an der zweiten Auflage des Comics, die voraussichtlich im Herbst 2020 erscheinen wird. Diese neue Version gibt es dann auch wieder gedruckt.

jup! Berlin präsentiert Nachrichten und Jugendinfos von und für Jugendliche.  Auf dem Portal können junge Menschen sich informieren, eigene Inhalte erstellen und ihre Interessen vertreten. Im September hat Amanda aus dem Redaktionsteam von jup! unseren Comic rezensiert. Sie schreibt:

“Vielen Schüler*innen sind die verschiedenen Widerstandsbewegungen, die aus Protesten gegenüber Kolonisatoren auf dem Kontinent Afrika entstanden sind – völlig unbekannt.

Dass das am hiesigen Geschichtsunterricht liegt und Deutschland nicht gerade mit Vorbildcharakter darum bemüht ist seine menschenverachtende, koloniale Vergangenheit aufzuarbeiten, ist mehr als nur unwürdig im Jahr 2019.

Doch gegen die Unwissenheit, die eine erste Hürde des Fortschritts darstellt, ist jetzt ein spannendes Comic-Buch von dem ehrenamtlich organisierten Verein ‚Initiative Perspektivwechsel e.V.‘ erschienen. Das für den deutschsprachigen Geschichtsunterricht entworfene Comic-Buch behandelt drei packende Widerstandsbiografien im kolonialisierten Kamerun. Es bewältigt den schweren Spagat zwischen der Behandlung des Themas Kolonialismus und Winderstand in Kamerun auf der einen Seite und einer niedrigschwelligen Vermittlung durch visuelle Umsetzungsstrategien auf der anderen.”

Vielen lieben Dank Amanda für deinen Text. Die gesamte Rezension könnt ihr hier lesen:

https://jup.berlin/widerstand-mit-comic

Für fluter.de hat der Comickritiker Michael Brake einen Text über “Widerstand” verfasst. Auch wenn er durchaus Verbesserungsbedarf in der Form sieht, lobt er das Werk zum Einsatz in der Wissensvermittlung. Er schreibt:

“Das erzählerische Prinzip ist bei allen drei Geschichten das gleiche und vergleichbar mit den nachgespielten Szenen in historischen TV-Dokumentationen. Die Dialoge und einige der handelnden Figuren sind ausgedacht, die historischen und politischen Fakten aber stimmen. Das Ergebnis ist zweischneidig: Bei allem guten Willen bleiben die meisten Zeichnungen statisch und Dialoge hölzern. Allen Szenen, Sätzen, Seiten der Storys merkt man zu sehr an, dass sie der Wissensvermittlung dienen.

Comics gibt es bessere. Doch das hier ist eben keine Kunst, es ist politische Bildungsarbeit – und als solche funktioniert „Widerstand“ gut. Ein Fachaufsatz oder eine Textbroschüre zum Thema würde es kaum schaffen, das historische Wissen so spielerisch und leicht zu vermitteln. Und wer neugierig geworden ist, kann mit dem an die Kapitel angehängten Literaturverzeichnis in die Tiefe gehen.”

Besten Dank für diese kritische Perspektive. Die ganze Rezension könnt ihr hier lesen:

https://www.fluter.de/comic-kolonialgeschichte-kamerun-widerstand