Ein Projekttag von Initiative Perspektivwechsel e.V. im Rahmen der BREBIT 2018 für die Grundschule (3. bis 6. Klasse)

Titel: Die Reise der Banane von der Plantage auf unsere Teller

Referent*innen: Hilaire Djoko und Bathilde Maestracci

Dauer: 4 Stunden

Inhalt:
Ob morgens im Müsli oder in der Pause: Die Banane schmeckt immer! Wo kommt sie her? Was unterscheidet sie von anderen Obstsorten? Wir begleiten die Banane vom Anbau in Kamerun bis zum Supermarkt. Plantagenarbeiter*innen erzählen von ihrem Arbeitsalltag und über die Produktionsschritte der Banane. Interaktiv erkunden wir die Ursprünge des Bananenhandels bis in die deutsche Kolonialgeschichte. Was hat sich seitdem verändert? Wir decken die unfairen Seiten des globalen Handels auf und tauschen uns über die Auswirkungen auf die Menschen in Kamerun und in Deutschland aus. Am Ende denken wir darüber nach, welche gerechteren Alternativen wir für die Banane der Zukunft entwickeln können.

Lernziele:
Ausgehend von ihrem Konsumverhalten beschäftigen sich die Kinder mit den wirtschaftlichen Ungleichheiten zwischen dem Globalen Norden und dem Globalen Süden. Am Beispiel des Bananenhandels lernen sie die gemeinsame Geschichte von Kamerun und Deutschland kennen. Sie erkennen die Kontinuitäten der Ausbeutung bis heute und denken über ihre eigene Rolle nach.