Heute war der Startschuss unsere Wanderausstellung „Von Douala nach…?“ im Lern -und Erinnerungsort (LEO) Afrikanisches Viertel in der Volkshochschule in Wedding. Wir haben uns sehr gefreut, dass ungefähr 70 Menschen zur Eröffnung gekommen sind.

Das Programm bestand aus einem kurzen Input unserer Projektkoordinatorin Katharina Lipowsky, einem Vortrag des Leiters der Volkshochschule Michael Weiß zum Lern – und Erinnerungsort Afrikanisches Viertel sowie einem inhaltlicher Vortrag zum Leben in Bépanda des Lehrers und Grünenpolitikers Betrand Njombé. Besonders gefreut haben wir uns, dass im Rahmen unserer Ausstellungseröffnung auch Schüler*innen des Projektes „King Code“ der Lehrerin und Aktivistin Saraya Gomis ihr Projekt vorgestellt haben.

Nach den Vorträgen haben die Gäste bei kamerunischen Essen die Bilder und Texte der Jugendlichen aus Bépanda bewundert.